Tupolev Tu-144 Fanartikel

Wir schreiben das Jahr 1968 - es ist der 31. Dezember um genau zu sein. An diesem Tag gelang es der Sowjetunion, seinen Überschall-Passagier-Jet, Tupolev Tu-144, fliegen zu lassen. 50 Jahre danach thront ein Exemplar aus den Produktionshallen des Konstruktionsbüros OKB Tupolev auf dem Dach des Technik Museum Sinsheim: die Tupolev Tu-144 mit der Kennung „CCCP-77112“.

Das französisch-britische Pendant, die Concorde, folgte ungefähr zwei Monate später. Beide Supervögel leiteten die Überschall-Ära ein - bis heute gilt das Überschall-Flugzeug als das schnellste Verkehrsmittel der Welt.

4 Artikel

4 Artikel